Eritreische Flüchtlinge unterstützen

 

Seit vielen Jahren leiden Christen in Eritrea unter starker Verfolgung durch ein diktatorisches Regime. Gottesdienste und christliche Versammlungen sind verboten. Zahlreiche christliche Leiter sind im Gefängnis. Viele Eritreer fliehen über die Grenze ins Nachbarland Äthiopien. Dort leben sie unter prekären Bedingungen in vier Flüchtlingslagern in der Region Shire.

 

 

  

ReachAcross unterstützt die Christen in den Flüchtlingslagern. Einheimische Mitarbeiter besuchen die Lager regelmässig und bringen Hilfsgüter und Bibeln. Sie führen Schulungen durch und unterstützen die Kirchen darin, das Evangelium im Lager weiterzugeben. Ein wichtiges Anliegen ist uns die Ausbildung von zukünftigen Leiterinnen und Leitern.

 
Projekt 1 – Leiter aus den Flüchtlingslagern ausbilden

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, bewährten und begabten Christen aus den Camps den Besuch einer zweijährigen Bibelschule zu ermöglichen. Diese zukünftigen Leiter und Leiterinnen werden von ihren Kirchen dafür ausgewählt. Wir unterstützen sie mit einem monatlichen Betrag von 45Euro/50 CHF. Damit können sie Reisekosten und andere Auslagen bezahlen. Die Bibelschule ist ein wichtiger Baustein, um die Kirchen in der Evangelisationsarbeit zu unterstützen. Die Investition in eine zukünftige Leiterschaft braucht Zeit, wird sich aber längerfristig auszahlen, wenn die Kirchen vor Ort stark und selbstständig werden sollen.

 

Projekt 2 – Das Evangelium weitergeben in den Flüchtlingslagern

Der Alltag in den Camps ist schwierig. Es fehlt den Menschen an Vielem (gesunde Ernährung, medizinische Versorgung, sanitäre Anlagen, genügend Wohnraum etc.). Dennoch strahlen die Christen Zuversicht und Glaubensmut aus. Sie sind auch evangelistisch tätig und erzählen ihren Nachbarn von ihrem Glauben. So durften die Kirchen in den letzten Jahren erfreulich wachsen. Wir ermutigen und unterstützen die Kirchen in den Lagern mit Schulungen und Konferenzen zu Glaubensthemen. Auch finanzieren wir gemeinsame Mahlzeiten an kirchlichen Feiertagen, zu denen die Christen auch andere Religionsgruppen einladen.

 

Projekt 3 – Verteilung von Hilfsgütern und Bibeln

Weiterhin werden wir die Kirchen in den Camps auch mit Hilfsgütern unterstützen. Decken und Matratzen, Schuhe, Hygieneartikel (z. B. Seife) und vieles mehr werden vor Ort eingekauft und in die Camps gebracht. Die Kirchen in den Lagern sind für die Verteilung verantwortlich. Dabei werden die Hilfsgüter nicht nur an Kirchenmitglieder weitergegeben. Ebenso herrscht ein Mangel an Bibeln. Eine Bibel kostet 6 CHF/5 Euro. Mit 200 CHF/180 Euro können 10 warme Winterdecken gekauft werden.

 

Vielen Dank für die Unterstützung dieser Projekte.

 

ReachAcross

8401 Winterthur

Postcheckkonto 84-2339-7

IBAN CH08 0900 0000 8400 2339 7

Spendenvermerk: „Äthiopien“

 

Online-Spenden